Mit Plattfuss nach Marseille

Nach der Umrundung des Luberon machen Monsieur Fnac und ich uns auf in den Süden. Ziel: Marseille. Mistral Ich hätte es Frankreich wirklich nicht zugetraut, aber wir kriegen dauernd gutes Frühstück. Heute in einer Konditorei in Cavaillon. Wir essen tüchtig, damit wir [...]

2018-10-05T12:28:38+02:00

Autour du Luberon à vélo

Beim aktuellen Hudelwetter bleibt mir nichts als wärmende Erinnerungen. An den Luberon beispielsweise: Begonnen beim Frühstück in Avignon. Ein Riesenfrühstück mit exzellentem Baguette, frisch gepresstem Orangensaft, überraschend gutem Kaffee, alles zum Mini-Preis. An einem Tischchen vor dem Café, wärmende Sonnenstrahlen auf [...]

2018-10-05T12:28:52+02:00

Zelt aufstellen für Profis

Mein Zelt hat Hagelschäden Erster Abend in Sardinien. Mein Zelt steht gerade eine halbe Stunde, ich bin am Duschen und Kleiderwaschen, als das Trommeln losgeht. Ein bisschen Regen, wie erfrischend. Noch gemütlich, ich bin ja am Trockenen, bzw. sowieso nass. Die Gewitterwolke habe [...]

2018-12-07T15:28:08+01:00

Begegnungen in Sardinien

In diesem Artikel geht es um meine persönlichen Begegnungen auf Sardinien. Im Velojournal habe ich einen sachlicheren Fahrrad-Bericht über Sardinien veröffentlicht.   Ich wiederhole mich: Radreisen in Italien, ganz alleine, finde ich deswegen so toll, weil ich täglich mit Menschen [...]

2018-10-05T12:30:56+02:00

Sardinien per Fahrrad

Weisst du, wo ich jetzt sitze? An einer Strandbar von Marina di Orosei, Radio Italia beschallt mich dezent, der caffè steht neben mir. Ich bin froh um die paar Wölklein, die sich ab und zu vor die Sonne schieben, sonst wärs [...]

2018-10-05T12:31:14+02:00