Du suchst einen Radweg für Einsteiger? Eine Fahrrad-Tour, auf dem auch Kinder vergnügt und sicher unterwegs sind? Eine Möglichkeit zum Genussradeln? Dann ist der Etsch-Radweg (auch Etschtal-Radweg) der richtige für dich. Über knapp 345 Kilometer führt er von Landeck in Österreich über den Reschenpass, Meran, Bozen und Trient nach Verona.

Du fährst hier einen Teil der Via Claudia Augusta, eine alte Römerstrasse, die von Donauwörth in Deutschland nach Venedig führt.

Ab dem Reschenpass an der österreichisch-italienischen Grenze gehts stets leicht abwärts. Der Weg ist hervorragend ausgebaut, gut beschildert und führt immer wieder an Orten vorbei, wo du einkehren und übernachten kannst.

Darum eignet sich diese Route bestens für Fahrrad-Reise-Anfänger, für konditionell weniger Starke oder auch für Kinder. Gerade wenn du das Radreisen einmal ausprobieren möchtest, ist der Etsch-Radweg eine ideale Test-Strecke.

Die Etappen

Je nachdem, wie fit und radelfreudig du bist, kannst du die gesamte Tour in 2-4 Etappen einteilen. Ganz praktisch ist die Unterteilung in folgende 3 Teilstücke, weil Meran und Trient attraktive Orte mit guten Übernachtungsmöglichkeiten sind:

  1. Tag: Reschenpass – Meran (86 km)
  2. Tag: Meran – Trient (98 km)
  3. Tag: Trient – Verona (101 km)

Auf den ersten Blick scheinen die 2. und 3. Etappe gar lang, aber bedenke, dass der Weg auf gutem Asphalt stets abwärts führt. Hier kommst du schnell voran. Aber eben, wie du die Etappen einteilst, kannst du ganz auf deine Bedürfnisse abstimmen.

Leider lassen sich in Google Maps in Italien keine Velorouten berechnen. Das alleine lässt schon tief blicken.

Darum hier die Streckenübersicht zu Fuss:

  1. Tag: Reschenpass – Meran

2. Tag Meran – Bozen – Trient

3. Tag: Trient – Verona

Anreise zum Reschenpass

Der Reschenpass ist mit etwas Geduld und Zeit mit dem Zug von Süden her erreichbar. Kommst du von Norden, also von Österreich her, ist es einfacher, wenn du die Strecke ab Landeck gleich per Fahrrad machst.

Aus der Schweiz kommend, kannst du gut im Engadin starten. Du fährst mit dem Fahrrad nach Martina und machst dort den kurzen Aufstieg zur Norbertshöhe, und bist praktisch schon auf dem Reschenpass.

Wer nicht gleich mit dem Aufstieg zur Norbertshöhe beginnen will, kann ab Martina das Postauto nehmen, das auch Fahrräder mitnimmt.

Fahrradmiete

Möchtest du nicht dein eigenes Fahrrad mitnehmen, hast du im Südtirol beste Möglichkeiten zur Fahrradmiete. Zwischen Reschen und Bozen gibt es eine ganze Reihe von Mietstationen. Das Tolle daran ist, dass du das Fahrrad an einer Station mieten und an einer anderen zurückgeben kannst. Und: du kannst sogar Fahrradtaschen mieten.

Die Region Südtirol stellt auf ihrer reichhaltigen Webseite diverse attraktive Angebote für Fahrradfreunde vor.

Übernachtung*

Über Booking.com* findest du Übernachtungsmöglichkeiten jeder Preisklasse. Du kannst auch mal sehr kurzfristig buchen – und oft ganz kurzfristig wieder stornieren, falls das einmal nötig sein sollte.

Hier ein paar vergünstigte Vorschläge für die 3 Etappenorte Meran, Trient und Verona:

Meran

Booking.com

Trient (= Trento)

Booking.com

Verona

In Verona bin ich gerne auf dem Campingplatz Castel San Pietro. Er liegt ein paar Kurven oberhalb von Verona, was bei der Anfahrt mit bepacktem Fahrrad etwas anstrengend ist, dafür hast du auf dem Platz dann fahrradfreundliche Infrastruktur und eine phänomenale Aussicht über Verona. Und du kannst ganz bequem zu Fuss in die Stadt marschieren.

Du kannst dir hier ein Bild über den Platz bei TripAdvisor machen.

Bevorzugst du die Übernachtung im Hotel, hast du hier ein paar Vorschläge – oder du suchst dir sonst eine hübsche Unterkunft in Verona:

Booking.com

* Affiliate Links: wenn du etwas über einen dieser Links bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. Sei dir sicher, dass ich nur Dinge empfehle, von dessen Qualität ich überzeugt bin.

Bücher und eine Karte zum Etsch-Radweg*

* Affiliate Links: wenn du etwas über einen dieser Links bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. Sei dir sicher, dass ich nur Dinge empfehle, von dessen Qualität ich überzeugt bin.

Die Strecke in Bildern

Etsch-Radweg

Rund um den Ort Reschen

Bei Reschen im Vinschgau
Etsch-Radweg
Etsch-Radweg mit Miss Move
Etsch-Radweg mit Miss Move
Bei Reschen im Südtirol
Bei Reschen im Südtirol
Etsch-Radweg mit Miss Move
Etsch-Radweg

Weiter Tal abwärts

Von Reschen nach Burgeis

Burgeis

Etsch-Radweg Burgeis

Rastplätze

Mit Fahrrad im Vinschgau
Per Fahrrad durchs Vinschgau
Per Fahrrad durchs Vinschgau

Der Etsch entlang

Die Etsch
Auf dem Etsch-Radweg
Auf dem Etsch-Radweg

Trient – Trento

Süsses Vergnügen mit Aussicht in Trient

Am Etsch-Radweg

Am Domplatz von Trient

Trento am Etsch-Radweg

Verona

Piazza Bra und die Arena von Verona

Etsch-Radweg Verona
Am Etsch-Radweg
Verona am Etsch-Radweg
Verona am Etsch-Radweg
Am Etsch-Radweg in Verona
Verona am Etsch-Radweg

Hier in Verona endet der Etsch-Radweg.

Wenn du gleich weiter südwärts radeln möchtest, bietet sich der Mincio-Radweg (42 km) an: Du fährst 25 km nach Westen, an den südlichsten Punkt des Gardasees, nach Peschiera del Garda. Von dort geht ein friedlicher Natur-Radweg immer dem Fluss Mincio entlang bis nach Mantua.