Ein Monat Rom. Einen Monat in den römischen Alltag blicken. Und gucken, wie es sich in dieser Megastadt Rad fährt.

Über Airbnb finde ich ein tolles Zuhause in Trastevere. Allerdings nicht im alten Teil, der seiner hübschen Gassen wegen so berühmt geworden ist, sondern südlicher. Ganz nahe am Bahnhof Trastevere. Verkehrstechnisch ideal – auch mit dem Fahrrad, weil der Tiber-Uferweg gleich ums Eck ist. Und von da kommst du per Fahrrad fast überall hin.

Wohnen in Trastevere

Als ich an meinem Ankunftstag am frühen Morgen an meiner Wohnadresse ankomme, bin ich leicht irritiert. Sieht nicht unbedingt einladend aus. An einer lärmigen Strasse, ein eher heruntergekommener Eingang…

Trastevere, Rom

Ich läute. Die Tür summt, ich öffne sie und lande nicht wie erwartet in einem Treppenhaus, sondern: In einem Hof, wo lauter Fahrräder an Gittern und Bäumen festgemacht sind.

Rom, Trastevere

… obwohl das eigentlich verboten ist:

Rom, Trastevere

Mittlerweile steht mein Fahrrad auch hier. Festgekettet an einem Mini-Granatapfel-Baum, den selbst ich mit etwas Anstrengung davontragen könnte. Aber festgemacht ist festgemacht.

Rom, Trastevere

Weiter gehts durch den Hof…

Rom, Trastevere

… durch diese Tür…

Trastevere, Rom

… in das Treppenhaus. Und dann 105 Stufen hoch…

Trastevere, Rom

… bis zu dieser Tür im 6. Stock.

Rom, Trastevere

 

Giulio ist für mich der ideale Gastgeber: Er hilft grosszügig, wenn ich eine Frage habe, drängt sich aber nicht auf. Mittlerweile führen wir ein richtig harmonisches WG-Leben. Da er auch von zuhause aus arbeitet, entsteht manchmal eine friedliche Co-Working-Stimmung.

Von meinem Zimmer und Arbeitsplatz aus kontrolliere ich die Brücke über den Tiber, die die Stadtteile Trastevere und Testaccio verbindet.

Rom, Trastevere

Sonntags ist die grosse Strasse gesperrt, weil hier der riesige Markt von Porta Portese seinen Platz einnimmt. Direkt vor meiner Haustür.

Rom, Trastevere

Die Dachterrasse – ein netter Ort zum Arbeiten:

Rom, Trastevere

 

Trastevere – Eindrücke

Trastevere, Rom

 

Den Tiber-Uferweg erreiche ich von meiner Wohnung aus in 5 Minuten. Der ideale Start für Erkundungstouren.

Rom, Trastevere

Während meines Aufenthalts in Rom geschieht Erstaunliches: die Stelle unten auf dem Foto war mehrere Monate gesperrt, weil ein Mäuerchen eingestürzt war. Fussgänger wie Radfahrer haben wagemutige Umgehungen jenseits des Sicherheitsgeländers unternommen, um die Schranke zu überwinden.

Ein engagierter römischer Radfahrer hat eine solche Aktion fotografiert und in die Chronik des Facebook-Profils der Bürgermeisterin Virginia Raggi gepostet, mit der Bitte, den Weg an dieser Stelle baldmöglichst wieder zu öffnen. Und tatsächlich – sogar mit neuen Markierungen – ist der Weg eines Morgens wieder offen.

Trastevere, Rom

Markt von Porta Portese:

Markt von Porta Portese, Trastevere, Rom

 

Markt von Porta Portese, Trastevere, Rom

 

Markt von Porta Portese, Trastevere, Rom

 

Campagna Amica: Toller Quartierladen, der nur Produkte aus dem Lazio verkauft.
Mit sehr freundlichem Personal:

Trastevere, Rom

Trastevere, Rom

Trastevere, Rom

 

Mein Lieblingsort, an den ich gerne nachmittags zum Arbeiten komme. Ennet der Tiber-Brücke, im Stadtteil Testaccio, im ehemaligen Schlachthof (Mattatoio) findest du das Café Boario. Leider mit Wackel-Internet, aber mit friedlicher Atmosphäre, und natürlich sonnig und warm:

Testaccio, Rom

Testaccio, Rom

 

Gleich neben dem Café Boario hatte Giulio und sein Geschäftspartner bis Mitte 2016 ihren Fahrradladen Ciclo. Die Stadt Rom hat ihnen den dreijährigen Vertrag nach Ablauf nicht verlängert. Ohne weitere Begründung. Seither steht das helle Lokal neben zwei anderen Geschäften leer und niemand weiss so recht, was oder ob überhaupt etwas hier entsteht.

Testaccio, Rom

Giulio und sein Geschäftspartner sind umgezogen. Dies ist die Eingangstür zum neuen Fahrradladen Ciclo. Angeschrieben ist nichts, Öffnungszeiten gibt es nicht. Der Laden mit Spezialisierung auf Vintage-Fahrräder läuft auch so gut genug.

Testaccio, Rom

Und so siehts innen aus. Ein Kellergewölbe, in das nur durch das Eingangstor Tageslicht kommt.

Testaccio, Rom

Testaccio, Rom

Testaccio, Rom

Giulio und eine Kundin:

Testaccio, Rom

 

Und jetzt wirds Zeit, um selber in die Pedalen zu steigen!